Willkommen in unserem Viertel.

Der 1. Stadtteil-Flohmarkt im Hehlentor verspricht nicht nur Spaß für Schnäppchenjäger und Unterhaltung für Groß und Klein … Treffen Sie das Team von Radio Celle 1 und lernen Sie uns kennen! Wir freuen uns auf Sie am 2. Juni 2018 in der Lüneburger Str. 67 in Celle.

Radiomacher gesucht!

Einmal selbst im Studio sitzen, das Mischpult unter den Fingern, das Mikro vor der Nase und die nächste Anmoderation im Kopf – Radio macht Spaß, nicht nur während der Sendung. 

„Ich bin gerne mit dem Aufnahmegerät unterwegs und habe große Freude daran, das Celler Leben bis ins Zimmer unserer Hörer im AKH zu bringen“, erzählt Manuela Beyer, die gemeinsam mit zahlreichen Mitstreitern ehrenamtlich das Programm von Radio Celle 1 gestaltet. Fast täglich wird im professionellen Studio 90 Minuten live gesendet und dann bis zum nächsten Tag non-stop wiederholt. So hat jeder Hörer die Chance, das Programm vollständig zu hören. Und das reicht von Musik über Service-Beiträge bis hin zu Interviews mit Studiogästen aus der Region Celle. Immer im Fokus: Die Patienten des AKH, die das Programm exklusiv auf Kanal 1 der Medienanlage an ihren Betten empfangen.

Ein Mal pro Monat treffen sich die Vereinsmitglieder zur gemeinsamen Redaktionskonferenz. „Hier organisieren wir nicht nur unseren Sendeplan für die kommenden Wochen, sondern werten unser Programm inhaltlich und qualitativ aus. Wir sind alle Amateure, aber es ist dennoch unser Anspruch, unseren Hörerinnen und Hörern interessante und abwechslungsreiche Sendungen zu bieten“, erklärt Wilfried Voigt, redaktioneller Leiter bei RC1. Als eines der größten Krankenhausradios in Deutschland gelingt das in Celle seit fast 30 Jahren ausgesprochen gut.

Mitmachen!

Die hohe Programmdichte macht nicht nur den Hörern Spaß, sondern lässt viel Platz für neue Mitstreiter. Sie haben Lust auf Radio? Bei uns lernen Sie alles, was Sie dafür brauchen – von Technik bis Tipps zur Moderation. Besuchen Sie uns im Studio und hospitieren Sie bei unseren Sendungen. Ganz gleich, wie alt Sie sind oder wie oft Sie sich einbringen können: Krankenhausradio ist ein spannendes Hobby, das nicht nur den Alltag der Patienten bereichert, sondern auch den eigenen Horizont stetig erweitert.

Mehr dazu …

Tierische Begleitung.

(Foto: privat)

Jeder Haustier-Besitzer kennt das: Manchmal muss man sich trennen von seinem Freund auf vier Pfoten. Im besten Fall, weil ein Urlaub ansteht, im blödesten, weil man ins Krankenhaus muss. Obwohl gerade bei Krankheit Tiere so gut tun.

Ein kleiner Trost ist vielleicht dieser Blick hinter die Kulissen von Radio Celle 1, denn: Wenn Petra Schüller auf Sendung ist, ist sie nie allein im Studio. Immer an ihrer Seite: die Zwergpudel-Dame Biene. Ihr heimlicher tierischer Begleiter im AKH. Gute Besserung!

Klingelstreich beim Ritterfest.

(Foto: Stock/Pexels)

Auch in der gründlichst vorbereiteten Sendung kann mal etwas schiefgehen. Und das ist zum Glück kein Drama, sondern sorgt – bei unseren Hörern gleich und beim Moderator hinterher – garantiert für ein Lächeln. Lust auf eine Kostprobe? Pleiten, Pech und Pannen bei Radio Celle 1 …

Ganz nebenbei berichtete RC1-Moderatorin Petra Schüller in diesem Beitrag übrigens auch über das bunte Treiben auf dem Winsener Ritterfest. Reinhören lohnt sich!

Ferienpass: Besuch im Studio

Jeden Sommer bietet der Celler Ferienpass zahlreiche spannende Aktivitäten für die Schülerinnen und Schüler in und um Celle. Wer in die Welt des Radios hineinschnuppern wollte, konnte das in diesem Rahmen Anfang Juli bei Radio Celle 1. Die wissbegierigen Nachwuchsmoderatoren besuchten Uwe Ammoneit im Studio und begleiteten ihn live durch’s Programm. Dabei gab es nicht nur viel zu erzählen, sondern auch jede Menge Fragen rund um den Sendebetrieb und die Technik.

Begleitet wurde der Ausflug in die Welt des Radios von Anke Schlicht, Redakteurin der Celleschen Zeitung: Zum Artikel

Die Allernixe: Zuwachs in der Altstadt.

(Foto: Liebe)

Die Celler Altstadt lebt nicht nur von Fachwerk und geschichtsträchtigen Orten, sondern auch von den vielen kleinen Geschäften, die den schmalen Gassen und versteckten Ecken Leben einhauchen.

In diese Tradition reiht sich am Brandplatz nun ein Atelier für schöne Dinge: die Allernixe. Was Sie dort erwartet, hat Katharina Liebe vor Ort herausgefunden – zu Besuch bei Tabea Siekermann und Andreas Sprenger:

Studiogäste: Anne und Detlef Wycisk vom Weißen Ring.

(Bild: Stock/Pexels)

Der Weiße Ring kümmert sich um Opfer von Straftaten. Die Hilfe reicht dabei von finanzieller Unterstützung nach Diebstählen bis hin zu psychologischem Beistand nach Gewaltverbrechen. Auch bei Mobbing an Schule oder Arbeitsplatz kann der Weiße Ring Betroffenen – und übrigens auch Angehörigen – helfen.

Anne Wycisk leitet den Weißen Ring in Stadt und Landkreis Celle. Ihr Mann Detlef Wycisk, ehemaliger Polizeibeamter, engagiert sich ebenfalls im Verein. Zusammen berichten sie Elke Schaefer im Studio von Radio Celle 1 von ihrer wichtigen, aber nicht immer einfachen Arbeit.